Tagesklinik

Der ambulante Eingriff

Die Behandlung in der Tagesklinik ist eine häufige Alternative zu einem mehrtägigen stationären Klinikaufenthalt. Die Vorteile des ambulanten Aufenthaltes liegen für den Patienten darin, dass sich der Spitalaufenthalt auf die operative Behandlung und die darauffolgende gesundheitliche Überwachung beschränkt. Nach einer Erholungsphase in der Tagesklinik kehrt der Patient noch gleichentags ins private Umfeld zurück und eine Übernachtung in der Klinik erübrigt sich. Vorausgesetzt, der operative Eingriff und ein unkompliziertes Profil an Nebenerkrankungen lassen diesen Kurzaufenthalt zu. Dies wird vorgängig in der Sprechstunde mit dem behandelnden Arzt besprochen, wo auch die ärztliche Untersuchung und die Operationsaufklärung stattfinden wird.